Aufräumen

Aufräumen

Wir kommen nicht drum herum – wo gelebt wird, herrscht hin und wieder Unordnung. Und doch möchten wir alle spontan Besuch empfangen können, ohne gleich in Panik zu verfallen. Die Dinge werden zwecks Gebrauch von ihrem Platz genommen und statt sie direkt danach wieder zurück an den Herkunftsort zu stellen, bleiben sie einfach irgendwo liegen. Das ist das Gegenteil von Aufräumen und nennt sich Liegenlassen.

Aufgeräumt leben mit täglichen Routinen, erleichtern dir das Leben.

Auch Ordnung mit Kindern ist möglich. Wir leben unseren Kindern das Aufräumen vor. Mit beispielsweise beschrifteten Kisten lernt ein Kind sinnbildlich, was wohin gehört.

Ein Aufräumcoach hilft dir dabei, die bestmögliche, alltagstaugliche und nachhaltige Lösung zu finden.

Menü